Zurück zum Anfang

Sieg und Niederlage am Doppelspieltag

272

Am gestrigen Doppelspieltag in unserer Halle mussten unsere Mädels leider eine deutliche 0:8 Niederlage gegen Universitätsklinikum Dresden hinnehmen. Auch wenn es wieder ziemlich deutlich klingt, hatten unsere 4 Mädels wieder die Chance, das ein oder andere Spiel zu gewinnen.

Im zweiten Spiel hatte unsere Erste Mannschaft die 3. Mannschaft von Saxonia Freiberg zu Gast. Während der Gegner in Bestbesetzung antreten konnte, mussten wir wieder auf zweimal Ersatz zurückgreifen. Aber wie in der Spielen zuvor, merkte man das eigentlich gar nicht. Schon die Doppel gingen ziemlich deutlich an Lichtenau. Danach gab es zwar vier 5 Satz Spiele, trotzdem war es am Ende ein klarer Erfolg. Mit 13:2 wurde Saxonia nach Hause geschickt und unser Flaggschiff segelt mit 12:0 Punkten ruhig weiter in Richtung 2. Bezirksliga .

Erste weiter an Platz 1

477

Im heutigem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Langenau musste unsere Erste wieder auf zwei Ersatzspieler zurück greifen. Doch wie schon in den Spielen zuvor, merkte man es gar nicht. Das Spiel begann für nicht ganz optimal, nachdem das Doppel 2 mit 0:3 verloren hatte und das erste Doppel mit 0:2 hinten lag, sah es gar nicht so gut aus. Doch dann ging es los, das Erste Doppel gewann 3:2 und das 3. Doppel siegte deutlich mit 3:0. Damit lagen wir vorne. In den Einzeln musste sich dann nur Marcus ( leicht angeschlagen) seinen Gegnern geschlagen geben. Der Rest gewann alles ziemlich deutlich und so stand es am Ende 12:3 für das LSC Flaggschiff. Damit steht das Team von ML Maik Feller weiterhin an erster Stelle mit 10:0 Punkten und erwartet nächste Woche das Team aus Freiberg in Heimischer Halle.

Es spielten: Feller D. (2,5); Schulz; Hoffmann (2); Feller M. (2,5); Kudelka (2,5); Schlegel (2,5)

LSC Flaggschiff gewinnt Spitzenspiel

242

erstellt am: 13.11.2022 | von: Maik Feller | Hier geht's zum Beitrag

Gestern Abend fand in Grumbach das Duell Zweiter gegen Erster in der Bezirksklasse statt. Gut gelaunt fuhren auch die Männer das erste Mal mit unserem Kleinbus der uns vom Autohaus Pichel in Hartmannsdorf zur Verfügung gestellt wurde. Aufgrund von zwei Ausfällen, mussten wir unsere Doppel schon mal neu zusammenstellen. Und das passte wie A…. auf Eimer. Na 3 gespielten Doppel stand es bereits 3:0 für unsere Erste. Da noch ein paar sich gedacht haben, wir feuern unsere Herren mal auswärts an, wurde das Auswärtsspiel zum Heimspiel. Nach der ersten Einzelrunde stand es dann 7:2, obwohl viele Spiele richtig knapp waren und Grumbach richtig gutes Tischtennis spielte. In der letzten Einzelrunde die ebenfalls mit tollen Ballwechseln glänzte, holten wir noch 5 Punkte. So stand am Ende ein überragendes 12:3 und wir konnten den Abend, bei paar Bierchen ausklingen lassen.

Es spielten: Feller D. (2,5); Schulz (1,5); Hoffmann (2,5); Feller M. (1,5); Kudelka (2,5); Vogel (1,5)

Mannschaften gehen leer aus

166

erstellt am: 08.11.2022 | von: Maik Feller | Hier geht's zum Beitrag

Unsere Jugendmannschaften konnten am vergangenen Wochenende leider keins ihrer Spiele gewinnen.

In der U11 spielten unsere jüngsten Lea und Jonas in Freiberg, dabei konnte keins der Spiele gegen Saxonia und zweimal gegen Altmittweida gewonnen werden, lediglich Jonas konnte eins seiner Spiele gegen Freiberg gewinnen.

In der U15, die ihren ersten Spieltag hatten mussten die Spieler/innen gegen Erlau und Mittweida antreten. Leider wurden beide Spiele verloren. Gegen Erlau wurde überraschend mit 5:2 und gegen Mittweida 4:3 verloren. Was eigentlich sehr bitter war, den beide Spiele hätten mit mehr Ehrgeiz gewonnen werden können. Leider hatten nur Elias und Sarah an dem Tag Lust und konnten ihre Leistung abrufen.

Die Jugend 19 verlor ebenfalls ihre zwei Spiele gegen Waldheim und Burgstädt, vom Ergebnis her sehr deutlich, von den Sätzen her aber knapp. 6:1 gegen Burgstädt und 5:2 gegen Waldheim waren die Ergebnisse.

Zweite Mannschaft mit nächsten Step

226

Unsere zweite Mannschaft konnte gestern Abend zu Hause überraschend deutlich gegen das Team aus Waldheim 10:4 gewinnen. Schon die Doppel gingen mit 3:0 und 3:1 an unsere Jungs. Danach war es wieder TT auf sehr hohem Mittelsachsenliga Niveau. Es ging in den Spielen hin und her und am Ende hatten unsere Jungs verdient und mit dem nötigen Spielglück die Nase vorn. Marcel und Felix konnten mit 3,5 Punkten; Nico mit 2,5 Punkten und Ulli mit 0,5 Punkten denn Sieg nach Hause fahren. Damit grüßen die 4 wieder mit 9:1 Punkten von der Tabellenspitze.

Im Spiel unserer 3. Mannschaft am vergangenen Donnerstag gegen Sitten stand es am Ende 8:6 für die Gäste. Leider konnte nicht immer die Trainingsleistung ins Spiel mitgenommen werden. Gerade im oberen Paarkreutz fehlte am Ende der ein oder andere mögliche Punkt.